Menu
Menü
X

„Auf den Spuren Martin Luthers in Frankfurt am Main“  mit dem Sindlinger Heimat- und Geschichtsverein laden wir ein zu einem Vortrag von Pfr. Dr. Jeffrey Meyrs  über Geschichten zur Reformation in Frankfurt am Main.

Ein „Stadtrundgang“ mit Bildern von  Straßen, Plätzen, Häusern und Kirchen, die erzählen, wie die Reformation nach Frankfurt kam und die Stadt veränderte.

am Montag, dem 18. September 2017um 19.30 Uhr

im Evangelischen Gemeindehaus, Gustavsallee 21

 Herzlich willkommen!                        der Eintritt ist frei

 

 

Herbst- und Erntedankfest am Samstag, 23. September 2017

um 14.00 Uhr in der Kirche mit einem Familiengottesdienst

und anschließend rund um das Gemeindehaus:

Kaffee und Kuchen

Spieleangebote für Kinder und Jugendliche

Theateraufführung für Kinder und Erwachsene

Quiz "500 Jahre Reformation"

Leckeres vom Grill, Salate, diverse Speisen und Getränke

Wir bitten herzlich um Ihre Kuchenspende oder einen Salat für das Buffet !

Bitte rufen Sie im Gemeindebüro (37 39 79) oder im Ev. Kindergarten (37 48 48) an! 

 

 

Herzliche Einladung zur  „Reformationsfeier am 31. Oktober 2017"  in der Ev. Kirche Sindlingen!

Anläßlich des 500. Jahrestags wollen wir als Kirchengemeinde auch in unserem Stadtteil das geistliche und weltliche Erbe der Reformation feiern.

Wie damals im Hause Martin Luthers und der Katharina von Bora soll es auch bei uns an diesem Abend zugehen: An Tischen und Stühlen feiern wir eine Reformationsandacht und kommen dann in Tischgruppen bei Getränken und kleinen Speisen zu ausgewählten Tischreden unseres Gastgebers Martin Luther humorvoll und geistreich über politische und religiöse Themen ins Gespräch.

am Dienstag, den 31. Oktober 2017,

um 18.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Sindlingen        Der Eintritt ist frei!

Ältere Gemeindeglieder können einen kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen. 

Bitte rufen Sie bis Donnerstag, den 28. September im Gemeindebüro - 069 / 37 39 79 - an!

 

 

"Ach, gehe Se fort un bleibe Se noch e bissi da!"

– Geschichte(n) in Mundart mit Lisbeth aus Alt-Frankfurt –

Herzlich willkommen zu einem historischen Solotheaterabend

mit Katharina Schaaf  als „Lisbeth aus Alt-Frankfurt“

Wie lebte es sich früher im alten Frankfurt? Die „Lisbeth aus Alt-Frankfurt“ läßt Sie bei Kerzenschein und Ebbelwoi eintauchen in die Welt der Vergangenheit mit öffentlichen Brunnen, engen, verwinkelten Gassen und großzügigen Bürgerhäusern, mit Pferdekutschen, Marktständen und Kopfsteinpflaster.

am Freitag, den 10. November 2017 um 19.30 Uhr

im Evangelischen Gemeindehaus, Gustavsallee 21.

für Brezeln und Ebbelwoi ist gesorgt. der Eintritt ist frei. eine Spende am Ausgang erwünscht.

 

 

Vortrag über Friedrich Stoltze:„Mundartdichter und Freiheitskämpfer“

Der Sindlinger Heimat- und Geschichtsverein lädt ein

zu einem Vortrag von Petra Breitkreuz,Leiterin des Stoltze-Museums,

über Friedrich Stoltze (* 21. November 1816 in Frankfurt am Main; † 28. März 1891 ebenda),

Dichter und Schriftsteller, der vor allem durch seine Gedichte in Frankfurter Mundart bekannt wurde und ebenso als „Freiheitskämpfer“ politisch aktiv war, als Journalist, Verleger und Herausgeber der „Frankfurter Latern“.

 am Montag, den 23. Oktober 2017 um 19.30 Uhr

 im Evangelischen Gemeindehaus, Gustavsallee 21.

 Herzlich willkommen!                                                                der Eintritt ist frei!

 

 

 "Lehrerin der Meisterschule erzählt"

In der Reihe "Zeitzeugen erzählen" freut sich der Sindlinger Heimat- und Geschichtsverein auf einen unterhaltsamen Abend mit der langjährigen Lehrerin an der Meisterschule Dagmar Eichfelder.

Viele Jahre hat sie hier unterrichtet und eine ganze Schülergeneration geprägt.

Aber nicht nur persönliche Bekanntschaften können an diesem Abend aufge-frischt werden, auch die Veränderungen an der Schule sind sicherlich interessante Aspekte des Abends.

am Montag, den 20. November 2017

um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Gustavsallee 21.

Herzlich willkommen!                                                                der Eintritt ist frei!

 

 

 

 

top